Ein Tag als ZfP-Prüfer – Arbeit und Leben in der ZfP

Die Arbeit als Prüfer für zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) ist ein lohnender und anspruchsvoller Beruf. Der Prüfer muss sehr aufmerksam sein und über ein hohes Maß an technologischem Verständnis verfügen. Da es sich bei der zerstörungsfreien Prüfung um ein sehr dynamisches Gebiet handelt, muss der Techniker mit den neuen Trends und Informationen auf dem Laufenden bleiben, um relevant und marktfähig zu bleiben. 

Jeder, der den Beruf des zerstörungsfreien Prüfers anstrebt, ist daran interessiert, einen kleinen Einblick in das Leben zu bekommen, das ihn erwartet, wenn der Berufswunsch in Erfüllung geht. Sie würden gerne wissen, wie ein gewöhnlicher Tag im Leben eines Prüfers für zerstörungsfreie Prüfungen aussieht. 

Jeder, der den Beruf des zerstörungsfreien Prüfers anstrebt, ist daran interessiert, einen kleinen Einblick in das Leben zu bekommen, das ihn erwartet, wenn der Berufswunsch in Erfüllung geht. Sie würden gerne wissen, wie ein gewöhnlicher Tag im Leben eines Prüfers für zerstörungsfreie Prüfungen aussieht. 

Wenn Sie mehr über die zerstörungsfreie Prüfung erfahren möchten, sollten Sie sich unsere anderen Artikel ansehen:

Facts

Die täglichen Aufgaben eines NDT-Prüfer

Die Hauptaufgabe eines Prüfers besteht darin, zerstörungsfreie Prüfungen an Werkstoffen, Systemen und/oder Bauteilen durchzuführen, um Mängel festzustellen, die sich nachteilig auf die Funktionsfähigkeit und Sicherheit des zu prüfenden Objekts auswirken können. 

Diese Prüfungen hängen von der Prüfmethode, dem Standard und dem Qualifizierungslevel ab, da nicht alle Prüfer zum Beispiel die Auswertung machen dürfen.

In diesem Sinne sind hier einige der wichtigsten Aufgaben aufgeführt, mit denen der Prüfer täglich beschäftigt sein könnte:

  • Untersuchung von Systemen, Werkstoffen oder Strukturen wie Brücken, Rohrleitungen, Flugzeugen und Anlagen mit Hilfe von ZfP-Techniken wie Schallemissions-, Röntgen-, elektromagnetische, Flüssigkeitseindring-, Magnetpulver-, Neutronenradiographie-, Wärme-, Ultraschall- oder Vibrationsanalyse. 
  • Datenerfassung zur Fehlererkennung in Materialien und Objekten.
  • Auswählen, Kalibrieren und Bedienen von ZfP-Ausrüstung.
  • Wartung der Ausrüstung. Nach dem Einsatz von ZfP-Geräten oder -Maschinen muss der Techniker dafür sorgen, dass diese gereinigt werden und am nächsten Tag oder bei Bedarf wieder einsatzbereit sind.
  • Auswertung der Ergebnisse von zerstörungsfreien Prüfungen unter Beachtung der einschlägigen Normen, Richtlinien oder Spezifikationen.
 
  • Interpretieren der Ergebnisse der zerstörungsfreien Prüfung unter Beachtung der geltenden Normen, Richtlinien oder Spezifikationen. Die Interpretation könnte die Untersuchung von Röntgenfilmen beinhalten, die Übersetzung von Rohdaten in leicht verständliche Informationen, um festzustellen, ob weitere Tests erforderlich sind oder ob die geprüfte Struktur, das geprüfte Objekt oder das geprüfte Material sofort ausgemustert werden sollte.  
  • Erstellung von Prüfberichten. Von dem Techniker wird erwartet, dass er die Aktivitäten und Ergebnisse der täglich durchgeführten Prüfungen in Form eines Berichts festhält. In dem Bericht sollte der ZfP-Experte die Verfahren, die er während einer ZfP-Prüfung angewandt hat, die Prüfergebnisse und seine Empfehlungen an die Ingenieure oder andere Personen, die für die Integrität des geprüften Objekts oder der Struktur verantwortlich sind, darlegen.
  • Präsentation des Berichts. Nach der Erstellung der Prüfberichte sollen sie diese den zuständigen Fachleuten oder der Geschäftsleitung vorlegen oder präsentieren, um weitere Maßnahmen zu ergreifen oder sich zu vergewissern, dass mit dem geprüften Objekt oder Material alles in Ordnung ist.

Kommunikation

Wie bereits erwähnt, wird vom Prüfer erwartet, dass er Berichte verfasst und sich mündlich verständlich ausdrückt. Daher sind ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Technikers.

Teamarbeit

In den meisten Fällen erfordern zerstörungsfreie Prüftätigkeiten und -verfahren Teamarbeit, da verschiedene Aspekte der Arbeit von verschiedenen Personen ausgeführt werden, die zusammenarbeiten müssen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Kein Wunder, dass laut OwlGuru etwa 75 % der ZfP-Prüfer täglich Gruppendiskussionen an ihrem Arbeitsplatz führen.

Arbeitszeiten und Vergütung

Laut Zip Recruiter kann der Stundenlohn für einen NDT-Prüfer je nach Standort des Technikers zwischen 11,78 und 48,80 Dollar liegen. Wenn man bedenkt, dass der Techniker acht Stunden pro Tag arbeiten kann, kann er bis zu ~390 Dollar pro Tag verdienen.

Einsatz von Künstlicher Intelligenz für Prüfer uns Auswerter

Ein solcher Arbeitstag eines Prüfers, wie er oben beschrieben wurde, zerrt sehr stark an der Konzentration und an der Leistungsfähigkeit einer Person. Das bedeutet, dass im Laufe einer Schicht die Konzentration erheblich nachlässt und damit die Interpretation anspruchsvoller wird. Um dies zu verhindern, kann der Prüfer mit einer Software unterstützt werden, die den gesamten Prozess vereinfacht und begleitet. Eine solche Software ist der sentin EXOLRER.

sentin EXPLORER Car Labelling

Der sentin EXPLORER ist ein Werkzeug, um solche Prüf- oder Bildauswertungsaufgaben zu automatisieren. Unsere Kunden produzieren teilweise tausende von Bildern pro Woche, die alle zuverlässig geprüft werden müssen. Deshalb geben wir Ihnen die Möglichkeit, Auswertungen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz durchzuführen und so Fehler zuverlässiger zu finden oder neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Bevor Sie gehen...

Ist Ihr Unternehmen bereit für KI & Machine Vision Projekte?

Kostenlose Checkliste
mit 24 Fragen.