Top 3 bei der Industry Tech Innovation Night

Christian hat gestern unser Projekt zur automatische Schweißnaht-Prüfung bei der Industry Tech Innovation Night vom digihub vorgestellt. Das Publikum hat abgestimmt und unser Usecase ist gut angekommen. Christian konnte daraufhin noch tiefer ins Detail gehen.

Erste Runde

In der ersten Session erklärte Christian, welche Potentiale Methoden der künstlichen Intelligenz in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP) haben. Gerade in der Qualitätsprüfung bei Konsumgütern, der 100%-Prüfung von Automobilteilen oder Bauteilprüfungen zur Anlagensicherheit lassen sich Prozesse mit Machine-Learning optimieren. So können Unternehmen die Qualität der Prüfung steigern und die benötigte Zeit verringern. Auch die Gefahr des Fachkräftemangels an zertifizierten Prüfern kann so relativiert werden.
Er stellt in Aussicht, wie das Produkt sentin.ai vision den Prüfprozess revolutionieren könnte, und stellt das Team von sentin vor.

sentin EXPLORER Hero Shot Overview

Die Abstimmung

Danach bzw. während der anderen sieben Pitches fand eine Online-Abstimmung statt. Der Anwendungsfall und der Vortrag konnten überzeugen, sodass wir in die zweite Runde einziehen konnten. Neben zwei weiteren Vorträgen wurde dann speziell auf den Anwendungsfall der automatisierten RT-Prüfung von Schweißnähten eingegangen.

Zweite Runde

Christian Els Industry Tech

Nach kurzer Überleitung der Moderation und großer Freude unsererseits präsentierte Christian, welche Probleme bei der ZfP von Rohren bestehen. Neben dem Fachkräftemangel sind besonders die Sicherheitsanforderungen an die Prozessindustrie und die Entdeckung von Schäden und Undichtigkeiten relevant. Die heutige radiographische Bildaufnahme und die manuelle Interpretation dieser Bilder erfordern hohe Konzentration und sind mit enormen Kosten verbunden. Die KI-Modelle, die wir entwickeln, helfen dem Prüfer, diese Aufgabe schneller und mit weniger Unsicherheit zu erledigen.
Eine nutzerfreundliche Bedienoberfläche und eine flexible Programmier-Schnittstelle sollen diesen Prozess revolutionieren und die ZfP auf eine neue Stufe bringen. Christian beschreibt außerdem, dass wir aktuell Projekte im Umfeld der ZfP und der Qualitätssicherung verfolgen und suchen. Unser außerordentliches Fachwissen und unser Maschinenbau Hintergrund erlauben es uns, schnell und Domänen-orientiert zu arbeiten.

Fazit

Insgesamt eine erfolgreiche Veranstaltung mit vielen interessanten Vorträgen. Wir haben einige Kontakte knüpfen können und freuen uns, dass der digihub uns zu einem so innovativen Event eingeladen hat. Wir sind gespannt, was die Industrie und die ZfP in der nahen Zukunft erwartet.

sentin EXPLORER Defect Labelling

Wie sieht eine gute Schweißnaht aus?

Um bei der Prüfung und Auswertung Zeit- und Nerven zu sparen, sollte man das richtige Werkzeug verwenden. Der sentin EXPLORER erleichtert die Auswertung durch die automatische Analyse und Markierung von Ungänzen.

Bei der Bewertung von Schweißnähten spielen äußere und innere Merkmale eine Rolle. Durch zerstörungsfreie Werkstoffprüfung wie der visuellen Inspektion (Sichtprüfung – VT) oder bildgebender Verfahren (z.B. Durchstrahlungsprüfung mit Röntgen- oder Gammastrahlen – RT, oder Ultraschall mit Phased-Array – UT) können diese z.B. auf Risse oder Poren untersucht werden. 

Mehr dazu in unserem Artikel:

5 Arten – Was ist Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP)?
 
Titelbild - Human Factors in NDE

6 Menschliche Einflüsse in der ZfP/NDE

Warum sind ZfP/NDE so wichtig? Regelmäßige Inspektionen von mechanischen und automatisierten Systemen wie Kraftwerken und Rohrleitungen sowie von Maschinenteilen und Behältern (wie Flugzeugen) sind von

Weiterlesen »