4 Unterschiede Qualitätsmanagement und -sicherung

Um möglichst wenig Ausschuss zu produzieren muss wirtschaftlich und effektiv gearbeitet werden. Dabei spielt die Sicherstellung der Qualität eine wichtige Rolle, welche mit Hilfe von Qualitätsmanagement (QM) und Qualitätssicherung (QS) erreicht werden kann. Jedoch ist nicht immer der Unterschied zwischen QM und QS ganz klar. In diesem Artikel werden beide Begriffe und deren Unterschiede erläutert.

Was ist Qualitätsmanagement (QM)?

Im Qualitätsmanagement werden in allen Bereichen, die sich direkt oder indirekt auf die Kundenzufriedenheit auswirken, versucht, ein hohes Maß an Qualität sicherzustellen. Mit der Vorgabe von Richtlinien bildet QM die Grundlage für einen minimalen Ausschuss und eine maximale Kundenzufriedenheit. Dabei ist es wichtig alle Prozesse von der Anfertigung bis hin zur Auslieferung zu dokumentieren und analysieren. Diese werden dann (falls möglich) optimiert. Die Kundenanforderungen an das Produkt sollen dadurch übertroffen werden. Somit beschäftigt sich das QM mit der Aufgabe die Qualität von Produkten durch organisatorische Aufgaben zu verbessern. Jedoch befindet sich QM im ständigen Wandel und muss kontinuierlich angepasst werden. Die wichtigste Normreihe in diesem Kontext ist die ISO 9000. Beispielsweise werden in  der DIN EN ISO 9000 die Grundlagen und Begriffe von Qualitätsmanagementsystemen behandelt und in der  DIN EN ISO 9001 Anforderungen an ein solches festgelegt, nach der sich Betriebe zertifizieren können.

Was ist Qualitätssicherung (QS)?

In der Qualitätssicherung werden ausschließlich potentiell negative Einflüsse auf die Qualität des Endproduktes analysiert und diese dann bestenfalls beseitigt. Somit wird gewährleistet, dass die Vorgaben des Qualitätsmanagements eingehalten und korrekt umgesetzt werden. Dort werden alle Abläufe innerhalb des Unternehmens geprüft, ob sie den selbstgesetzten Qualitätsanspruch erfüllen. Dahingegen steht bei der Qualitätskontrolle die Qualität des Produktes im Mittelpunkt. Produkte, die den Standard nicht erfüllen werden entweder aussortiert oder so lange nachgebessert, bis sie deren Anforderungen wieder erfüllen. Das Ziel der Qualitätssicherung ist es einen hohen Qualitätsstandard zu sichern und diesen beizubehalten. In der DIN EN ISO 9000:2005  (Abschnitt 3.2.11) ist die Qualitätssicherung der „Teil des Qualitätsmanagements, der auf das Erzeugen von Vertrauen darauf gerichtet ist, dass Qualitätsanforderungen erfüllt werden.“

Visual Testing and Measuring of a part

Vergleich von QM und QS

Qualitätsmanagement

  • Vorgaben werden festgelegt und geplant
  • Qualität der gesamten Wertschöpfungskette wird betrachtet
  • Verbesserungspotential soll erkannt werden
  • Maßgeblich durch DIN EN ISO 9001 bestimmt

Qualitätssicherung

  • Ist ein Teil des QM-Systems
  • Vorgaben werden überwacht und umgesetzt
  • Potentielle negative Einflüsse auf die Qualität werden betrachtet
  • Qualitätsstandard soll gesichert werden

Wie kann eine Qualitätsprüfung verbessert werden?

Die sentin GmbH entwickelt und vertreibt auf künstlicher Intelligenz basierende Prüfsoftware für den industriellen Einsatz. Heben Sie Ihre Qualitätskontrolle auf die nächste Ebene –  erfahren Sie mehr über den sentin EXPLORER in unserer Broschüre.

DE sentin Explorer Flyer Front

Erfahren Sie mehr in der Broschüre

Titelbild- 3 Herausforderungen von NDE 4.0

Die 3 Herausforderungen von ZfP & NDE 4.0

Während sich die Technologiebranche auf die vierte Industrie-Revolution zubewegt, die durch den digitalen Fortschritt und die Vernetzung vorangetrieben wird, entwickelt sich auch NDE (Non-destructive evaluation)

Weiterlesen »